Welcher Führerschein wird für welches Gewässer in DE benötigt?

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die Bootsführerscheine und Sportbootführerscheine, die in den Gewässern Deutschlands und darüber hinaus benötigt werden. Über die Ausstellung eines solchen Führerscheines entscheiden unter anderem der Deutsche Segler-Verband e.V. (DSV) und der Deutsche Motoryachtverband e.V. (DMYV), die im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung handeln. Bei Fragen können Sie sich gerne an diese Institutionen wenden.

Generell wird ein Sportbootführerschein dann benötigt, wenn das Boot über eine Motorleistung von mehr als 5 PS verfügt. Zudem ist das Besitzen des jeweiligen Führerscheines hinsichtlich des Versicherungsschutzes von enormer Bedeutung, da die Versicherungen nur dann für eventuell entstehende Schadensforderungen aufkommen, wenn der Schiffsführer im Besitz eines Befähigungsnachweises im Rahmen des Reviers und des Schiffsmodells ist.

Im Folgenden finden Sie nun die Voraussetzungen und Einsatzgebiete der unten vorgestellten Führerscheine

Überblick:
  1. Sportbootführerschein Binnen Segeln / Motor
  2. Sportbootführerschein Binnen Motor
  3. Sportbootführerschein See
  4. Sportküstenschifferschein
  5. Sportseeschifferschein
  6. Sporthochseeschifferschein

 

1. Sportbootführerschein Binnen Segeln / Motor

Für diesen Führerschein müssen Sie mindestens 14 Jahre alt sein. Er berechtigt Sie zum Führen von Sportbooten unter Segel und ist vorgeschrieben für Segelfahrzeuge mit einer Segelfläche größer 3,20 Metern auf den Berliner Innengewässern und vielen weiteren kommunalen Wasserflächen.

2. Sportbootführerschein Binnen Motor

Für diesen Führerschein müssen Sie mindestens 16 Jahre alt sein. Er berechtigt Sie zum Führen von Sportbooten auf den Binnenschifffahrtsstraßen und ist vorgeschrieben für Wasserfahrzeuge mit einer Motorleistung von mehr als 5 PS.

3. Sportbootführerschein See

Für diesen Führerschein müssen Sie mindestens 16 Jahre alt sein. Er berechtigt Sie zur Fahrt auf den Seeschifffahrtsstraßen im Geltungsbereich der Seeschiffahrtsstraßen-Ordnung (3 Seemeilen-Bereich) und der Schifffahrtsordnung Emsmündung / Leda und berechtigt das Führen von Sportbooten mit einer Motorleistung von mehr als 5 PS. Dabei gibt es keinerlei Beschränkungen hinsichtlich der Länge und Leistung des Bootes. Allerdings darf das Sportboot nicht gewerblich genutzt werden, sondern nur Sport- oder Erholungszwecken dienen.

4. Sportküstenschifferschein

Für diesen Führerschein müssen Sie ein Mindestalter von 16 Jahren erreicht haben und in Besitz des Sportbootführerscheins See sein. Zudem müssen Sie über 300 gefahrene Seemeilen nachweisen können. Er berechtigt Sie zum Führen von Yachten im Küstengewässer mit bis zu 12 Seemeilen Abstand von der Festlandküste.

5. Sportseeschifferschein

Für diesen Führerschein müssen Sie mindestens 16 Jahre alt sein und 1000 Seemeilen auf Yachten als Wachführer und den Besitz des Sportbootführerscheines See oder Nachweis von 700 Seemeilen auf Yachten als Wachführer und den Besitz des Sportküstenschifferscheines nachweisen. Der amtliche Sportseeschifferschein berechtigt zum Führen von Segel- und Motoryachten in allen Küstengewässern bis 30 Seemeilen-Abstand in der Nord- und Ostsee, in der irischen und schottischen See, im Mittelmeer und im Schwarzen Meer.

6. Sporthochseeschifferschein

Für diesen Führerschein müssen Sie ein Mindestalter von 18 Jahren erreicht und den Nachweis von über 1000 gefahrenen Seemeilen nach Erwerb des Sportseeschifferscheines erbracht haben. Er berechtigt Sie zum Führen von Segel- und Motoryachten auf der ganzen Welt.

Ausnahmen:
 

Sportschifferzeugnis

Dieses Zeugnis benötigen Sie für das Führen von Wasserfahrzeugen mit einer Länge von 15 Metern und mehr auf allen Binnenschifffahrtsstraßen. Einzige Ausnahme ist hierbei der Rhein, für den ein sogenanntes Rheinpatent erforderlich ist.

Bodenseeschifferpatent

Dieses Patent benötigen Sie für die Reise auf dem Bodensee und dem Rhein zwischen Stein a. Rh. und der Straßenbrücke Schaffhausen (hier ist eine Sonderprüfung abzulegen). Dabei ist zu beachten, dass es zum Einen für alle Führer ab 18 Jahre gilt, die Wasserfahrzeuge mit einem Motor von 6 PS und aufwärts steuern und zum Anderen für alle Führer ab 16 Jahre mit Segelfahrzeugen mit mehr als 12 Quadratmetern Segelfläche.

 

 

Boote ohne Führerschein - Hausbootführerschein

Internationale Bootszertifikate und Bootsführerscheine.

 

 

 

Ratgeber Boot mieten & chartern