Das ideale Boot chartern für Ihren Törn um die Inseln im Saronischen Golf

Boote mieten & Yachtcharter | Yachtico.com

Charterboote in: Region Peloponnes

Region Peloponnes

Yachtcharter Ägäisches Meer Der Saronische Golf und der Argolische Golf sind einfache Segelreviere und besonders für -Einsteiger und weniger erfahrene Crews geeignet.

  •     Günstige Segelbedingungen
  •     Einfache Navigation
  •     Ausreichende Infrastruktur
  •     Segelsaison: April - Oktober
  •     Mediterranes Klima

Segeln Griechenland - Yachtcharter im saronischen Golf

Der Saronische Golf ist ein Seitenarm des Ägäischen Meeres, gelegen zwischen den griechischen Regionen Attika und Peloponnes. Das Seegebiet umfasst die Saronischen Inseln (Saronen) Salamis, Ägina, Angistri, Poros und die Halbinsel Methana. Weiter südlich liegen die Inseln Hydra, Spetses und Dokos am Übergang zum Argolischen Golf. Durch den schmalen Kanal von Korinth ist der Saronische Golf mit dem Golf von Korinth verbunden.

Im Vergeich zu anderen Revieren für Griechenland Yachtcharter verfügt der Saronische Golf über eine gute Infrastruktur für Segler. Insbesondere an der Ostküste, zwischen Athen und dem Kap Sounion im Süden, gibt es eine Vielzahl an Häfen und Marinas. Ein idealer Ausgangspunkt für das jartern einer Yacht ist die griechische Hauptstadt Athen. Piräus, der historische Hafen Athens, gehört zu den wichtigsten Häfen im Mittelmeer. Von hier aus verkehren regelmäßig Fähren zu den größeren Inseln der Saronen, darüber hinaus gibt es Fährverbindungen zu vielen Ländern der Welt. Vor Athen und Piräus herrscht permanenter Schiffsverkehr. Etwas südlicher befindet sich Alimos (Kalamaki) mit 1000 Liegeplätzen und einem großen Angebot an Charteryachten. Die Marina ist ein guter Ausgangshafen um die griechische Küste, den Golf und die Saronische Inselwelt zu erkunden. Außerdem bieten sich von hier aus Segeltörns in die südöstlich gelegenen Kykladen an.

Empfehlenswert ist ein Törn entlang der peloponnesischen Küste. Rund um die Halbinsel verlaufen viele abwechslungsreiche Segelrouten durch Reviere wie z.B. den Argolischen Golf. Das Landsschaftsbild ist voller Kontraste und bietet eine beeindruckende Segelkulisse. Es gibt rauhe Gebirge, fruchbare Täler, Steilküsten und lange weiße Strände. An der felsigen Küstenlinie des Peloponnes finden sich zahlreiche Buchten und Ankermöglichkeiten.

Das Seegebiet vor der saronischen und argolischen Küste ist vom griechischen Festland und den hohen Bergen des Peloponnes gut vor starken Winden geschützt. Die Winde wehen überwiegend von Nord nach Ost mit einer Stärke von 3 bis 4 Beaufort. Im Frühjahr und im Herbst ist der Wind schwächer und kommt aus südlicher Richtung. Im Juli tritt der Nordwind Meltemi in Erscheinung und erreicht im September seine volle Stärke. Im Saronischen Golf weht er jedoch in schwächerer Form und bei weitem nicht so heftig wie vergleichsweise auf den Kykladen oder dem Dodekanes. An der peloponnesischen Ostküste ist der Meltemi eher schwach und kommt aus nordöstlicher oder südöstlicher Richtung.

Der Saronische Golf ist ein einfaches Segelrevier und leicht zu befahren. Insgesamt sind die Segelbedingungen sehr günstig und vorhersagbar. Es gibt keine nennenswerten Strömungen und die Gezeiten haben nur einen geringen Einfluss. Eine der wenigen navigatorischen Herausforderungen dürfte die enge Durchfahrt zwischen der Insel Poros und dem Festland von Galatas sein. Zwischen Peloponnes und Athen sind die Gewässer recht geschützt, man kann ruhig und entspannt segeln. Die Saronen liegen fast alle auf Sichtweite. Die Distanzen zwischen den einzelnen Inseln sind gering, daher sind die Etappen kurz und bequem zu segeln. Der Saronische - und auch der Argolische Golf sind besonders für Einsteiger und weniger erfahrene Segelcrews geeignet.

Häfen & Städte - Segelgebiet Saronischer Golf 

Javascript is required to view this map.
  • Epidavros
  • Chalki Hafen
  • Kalamaki Hafen
  • Epidavros

Flughafen in der Nähe Region Peloponnes

  • Flughafen Athen International nach Kalamaki Hafen: 33,9 km, 44 Minuten
  • Flughafen Kos nach Chalki Hafen: 25,9 km, 52 Minuten
  • Flughafen Porto Kheli nach Epidavros: 59,9 km, 1 hour and 19 Minuten
Javascript is required to view this map.

Klima & Wetter in Region Peloponnes

Im Saronischen Golf herrscht ein ein angenehmes mediterranes Klima. Charakteristisch ist der lange, warme und überwiegend trockene Sommer. Die Segelsaison beginnt im April und dauert bis in den Oktober hinein. Das Wetter ist spätestens ab Mai sehr beständig. Ab Mai ist das Wetter sehr beständig. In den Sommermonaten liegen die durchschnittlichen Tagestemperaturen zwischen 24 und 31 °C. Die Wassertemperaturen bewegen sich von 24°C im August bis 13°C im Januar.