Yachturlaub in Istrien - Ein abwechslungsreicher Törn in der Adria.

Boote mieten & Yachtcharter | Yachtico.com

Charterboote in: Istrien

Istrien

Istrien verfügt über eine hervorragende Charter-Infrastruktur und eignet sich als Segelrevier grundsätzlich auch für weniger erfahrene Crews.

  •     Sehr gute Infrastruktur
  •     Moderne Marinas
  •     Einfache Navigation
  •     Viele Buchten
  •     Segelsaison: April - Oktober

Segeln in Istrien

Istrien ist eine große Halbinsel im Norden des Adriatischen Meeres. Sie liegt zwischen dem Golf von Triest und der Kvarner-Bucht vor Rijeka. Der größte Teil Istriens gehört zu Kroatien, ein kleines Gebiet im Norden ist slowenisch und die Ortschaft Muggia italienisch. Die Landschaft der Halbinsel ist äußerst vielfältig. Im Norden gibt es karstige, langgezogene Höhenzüge und im Westen flache, buchtenreiche Landzungen. Inneristrien wird durch schmale Täler, große Wälder und weite Gebirgskämme geprägt, die Ostküste durch steile Felsen und tiefe Gewässer. Die Küste zwischen Triest und Rijeka ist tief gegliedert. Fjordähnliche Meeresarme wie die Bucht von Plomin-Fianona oder der Limski kanal (auch Limbucht oder Limfjord genannt) schneiden sich tief ins Land. Die vielen Buchten und kleinen Inseln geben der Küste ein fransiges Erscheinungungsbild.

Destinationen für Yachtcharter Istrien: An der Südspitze liegt Pula (Pola), das wirtschaftliche Zentrum und die größte Stadt der istrischen Halbinsel. Das Wahrzeichen und zudem die bedeutendste Sehenswürdigkeit ist das eindrucksvolle Amphitheater, welches unter Kaiser Augustus erbaut wurde. Vor der Küste Istriens, nur wenige Kilometer von der Stadt Pula entfernt, liegt der Nationalpark Brijuni-Inseln. Die 14 Eilande stehen unter Naturschutz und sind bekannt für ihre landschaftliche Schönheit und eine üppige immergrüne Flora und Fauna. Andere geschützte Areale sind z.B. der Ucka Park, der Sijana Wald oder der Limski Park. 

Das Segelrevier eignet sich grundsätzlich auch für Anfänger. Die Navigation um die istrische Halbinsel ist einfach, die Strömungen sind gering und der Einfluss von Ebbe und Flut kann vernachlässigt werden. Wetterbedingte Veränderungen des Wasserstandes halten sich für gewöhnlich unter einem Meter. Wegen des möglichen Wechsels der verschiedenen Winde ist es empfehlenswert die Wettervorhersagen abzuhören. Die Wetterberichte sind gut und verlässlich. Sollte man dennoch von einem Unwetter überrascht werden, findet sich aufgrund der geringen Distanzen zu den Marinas, schnell einen sicherer Platz zum ankern.

Windverhältnisse Istrien

Der Wind ist in den Sommermonaten vorwiegend durch die Land- bzw. Seewindzirkulation geprägt und weht mit 2-4 Bft. Es spielt sich hauptsächlich der klassische Wind-Rhythmus ab, tagsüber Seewinde (Burin) und nachts Landwinde (Maestral). Während des Tages entstehen gemäßigte Nordost Winde, die gegen Abend meist einschlafen und so für ruhige Nächte sorgen. Das istrische Wetter kennt jedoch auch andere Seiten. Winde wie der Jugo, die Bora oder die Newera können die Segelbedingen erheblich ändern, wenn sie in Erscheinung treten. Der Jugo (auch Scirocco oder Schirokko) ist ein gleichmäßiger heißer Wüstenwind der aus südlicher bis süd-östlicher Richtung kommt. Er kann einen beachtlichen Seegang aufbauen und das Einlaufen in den Hafen oder die Marina erheblich erschweren. Zudem besteht die Möglichkeit, dass der Jugo innerhalb kürzester Zeit in die heftige Bora umspringt. Die Bora ist ein stürmischer und böiger Fallwind aus Nordost und bläst hauptsächlich im Winter. Im Sommer kann sie einige Stunden andauern, manchmal aber auch einen Tag.

Törntipps Istrien

Istrien – ein traumhaftes Mittelmeerrevier auch für Anfänger. Istrien ist eine Halbinsel in der Adria, der kroatische Teil ist vielleicht der bekannteste – hier erwarten die Urlauber eine unglaubliche Vielfalt an Landschaften. Start in Pula: Kommt man im Juli, lohnt sich für Kulturfreunde ein Besuch des Filmfestivals...mehr

Flughafen in der Nähe Istrien

  • Flughafen Pula nach INA Pula Marina: 11,8 km, 20 Minuten
  • Flughafen Pula nach Rovinj: 38,4 km, 42 Minuten
  • Flughafen Pula nach Marina Funtana (bei Porec): 54,8 km, 52 Minuten
  • Flughafen Pula nach Marina Bunarina: 7,7 km, 12 Minuten
  • Flughafen Portoroz nach Portoroz: 1 km, 2 Minuten
  • Flughafen Portoroz nach Izola: 7,7 km, 13 Minuten
Javascript is required to view this map.

Klima & Wetter in Istrien

In der nördlichen Adria beginnt die Segelsaison im April und endet im Oktober, manchmal reicht sie auch bis in den November hinein. Die Sommer sind warm, sonnig und trocken und in der Regel nicht zu heiß. Es gibt außergewöhnlich viel Sonnenschein pro Jahr. Wärmster Monat ist der Juli mit einer Durchschnittstemperatur von 23 °C. Die Winter sind angenehm mild, kälteste Zeit des Jahres ist laut Statistik mit 12 Grad der Januar. Die Wassertemperaturen bewegen sich zwischen 24°C im August und 13°C im Februar.