Im Tyrrhenischen Meer segeln - Charterurlaub um Italiens schönste Inseln - Segelrevier Tyrrhenisches Meer

Yachten mieten & Yachtcharter | Yachtico.com

Charterboote in: Tyrrhenisches Meer

Tyrrhenisches Meer

Das Tyrrhenische Meer liegt im schönen Mittelmeer, besitzt eine sehr gute Segel-Infrastruktur und ist ideal für Anfänger-Crews.

  • Einfache Navigation
  • Viele Häfen und Marinas
  • Saison: März bis November

Segeln im Tyrrhenischen Meer

Das Tyrrhenische Meer ist ein Seegebiet des Mittelmeeres. Es befindet sich westlich von Italien, zwischen dem Festland und den Inseln Korsika, Sardinien und Sizilien. Im Nordwesten grenzt es an das Ligurische Meer, im Süden geht es in das offene Mittelmeer über und im Osten ist es durch die Straße von Messina mit dem Ionischen Meer verbunden. Das Meer hat eine Fläche von 231.000 km² und ist etwa 3600 m tief.

Im Tyrrhenischen Meer befindet sich eine Vielzahl von Inseln. Nördlich liegt der Toskanische Archipel vor der toskanischen Küste Italiens. Er besteht aus den Hauptinseln Elba, Giglio, Giannutri, Montecristo, Capraia und Gorgona. Zu den Tyrrhenischen Inseln gehören auch die kleinen Eilande Formiche di Grosseto, Scoglio d'Affrica, Meloria, Cerboli und Palmaiola. Die Pontinischen Inseln (Ponza-Inseln) liegen an der südlichen Küste der Region Latium und sind nur wenige Seemeilen von Neapel entfernt. Zur Inselgruppe zählen Ponza, Gavi, Zannone, Palmarola, Ventotene und Santo Stefano. Etwas südlicher, dem Golf von Neapel vorgelagert, sind die Inseln Procida, Ischia, Capri und Vivara. Vor der Nordküste Siziliens befinden sich die Liparischen Inseln, auch Äolische Inseln genannt. Zur Inselgruppe gehören die bewohnten Inseln Vulcano, Lipari, Salina, Filicudi, Alicudi, Panarea und Stromboli, sowie einige kleinere unbewohnte Eilande und Felsenklippen.

Wikipedia: Tyrrhenisches Meer

Yachtcharter Tyrrhenisches Meer

Zu den beliebten Segelrevieren zählen der Toskanische Archipel, die Inseln Korsika, Sardinien, Sizilien, die Äolischen Inseln und die italienische Westküste. Die wichtigsten Häfen für den Yachtcharter Tyrhenisches Meer sind: Viareggio, Pisa, Livorno, Rosignano, Castiglioncello, Piombino, Etrusca Marina, Grosseto, Punta Ala, Talamone, Porto Ercole, Cala Galera, Rio Marina (Elba), Portoferraio (Elba), Marciana Marina(Elba), Porto Azzurro (Elba).

Das Navigieren in den Segelrevieren des Tyrrhenischen Meeres ist relativ einfach und erfolgt meist nach Sicht. Die wohl größte navigatorische Herausforderung ist im Hochsommer das An- und Ablegen in den überfüllten Häfen und Marinas. Da es nachts fast windstill ist, kann man auch in offenen Buchten ankern.

Boot mieten

Die Angebote für den Segelboot-Charter im Tyrrhenischen Meer sind in Länge, Ausstattung und Preis sehr vielfältig. Besonders im Trend liegt das Mieten von Katamaranen.

Flughafen in der Nähe Tyrrhenisches Meer

  • Flughafen Olbia nach Cannigione: 30,8 km, 35 Minuten
  • Flughafen Olbia nach Portisco: 19,2 km, 27 Minuten
  • Flughafen Olbia nach Santa Teresa Gallura: 62,9 km, 1 Stunde und 5 Minuten
  • Flughafen Olbia nach Olbia: 6,4 km, 12 Minuten
  • Flughafen Cagliari nach Marina Sant' Elmo: 10,7 km, 16 Minuten
  • Flughafen Bastia-Poretta nach Macinaggio: 56,5 km, 1 Stunde und 2 Minuten
  • Flughafen Figari nach Bonifacio: 21,5 km, 23 Minuten
  • Flughafen Palermo-Punta Raisi nach Palermo: 33,2 km, 33 Minuten
  • Flughafen Palermo-Punta Raisi nach Cefalù harbor: 102 km, 1 Stunde und 30 Minuten
  • Flughafen Palermo-Punta Raisi nach Sant` Agata di Militello: 158 km, 1 Stunde und 53 Minuten
  • Flughafen Neapel nach Procida: 38,2 km, 1 Stunde und 13 Minuten
  • Flughafen Neapel nach Neapel: 10,2 km, 24 Minuten
  • Flughafen Neapel nach Capitaneria de Pornach harbor: 34,4 km, 45 Minuten
  • Flughafen Neapel nach Pozzuoli harbor: 24,5 km, 35 Minuten
  • Flughafen Lamezia Terme nach Tropea: 54,2 km, 1 Stunde
  • Flughafen Lamezia Terme nach Vibo Valentia Marina: 31,4 km, 34 Minuten
  • Flughafen Rom-Fiumicino nach Nettuno: 70,6 km, 1 Stunde und 6 Minuten
  • Flughafen Salerno-Pontecagnano nach Salerno: 16,6 km, 36 Minuten
  • Flughafen Salerno-Pontecagnano nach Agropoli: 38,7 km, 55 Minuten
  • Flughafen Reggio Calabria nach Pornachrosa harbor: 81 km, 1 Stunde und 43 Minuten (including a fairy route)
  • Flughafen Reggio Calabria nach Lipari: 105 km, 2 Stunden und 47 Minuten (including a fairy route)
  • Flughafen Reggio Calabria nach Marina Del Nettuno Milazzo: 61,9 km, 1 Stunde und 33 Minuten
  • Flughafen Trapani nach Capitaneria de Pornach harbor: 18,9 km, 29 Minuten
  • Flughafen Trapani nach Marsala harbor: 18,6 km, 29 Minuten
  • Flughafen Grossenach nach Scarlino: 40,3 km, 46 Minuten
  • Flughafen Grossenach nach Marina di Salivoli: 77,7 km, 1 Stunde und 8 Minuten
  • Flughafen Grossenach nach Marina Di Punta Ala SPA: 44,8 km, 54 Minuten
  • Flughafen Pisa nach Castiglioncello: 43 km, 44 Minuten
  • Flughafen Pisa nach Viareggio: 31,4 km, 37 Minuten
  • Flughafen Marina di Campo nach Rio Marina: 27,9 km, 34 Minuten
Javascript is required to view this map.

Klima & Wetter in Tyrrhenisches Meer

Im Segelrevier des Tyrrhenischen Meeres herrscht ein subtropisches Mittelmeerklima. Der Sommer ist mit 28 bis 34°C sehr warm und trocken, der Winter ist mild und regenreich. Die durchschnittlichen Wassertemperaturen liegen bei etwa 23°C im Sommer und 13°C im Winter. Von März bis November ist das Wetter meist sehr stabil und somit optimal zum Segeln. Die vorherrschenden Winde sind der Tramontana und der Scirocco (Schirokko). Wegen der Großwetterlage im Norden von Korsika sind im Sommer auch Winde wie der Libeccio aus West/Süd-West wahrscheinlich.Im Segelrevier des Tyrrhenischen Meeres herrscht ein subtropisches Mittelmeerklima. Der Sommer ist mit 28 bis 34°C sehr warm und trocken, der Winter ist mild und regenreich. Die durchschnittlichen Wassertemperaturen liegen bei etwa 23°C im Sommer und 13°C im Winter. Von März bis November ist das Wetter meist sehr stabil und somit optimal zum segeln. Die vorherrschenden Winde sind der Tramontana und der Scirocco (Schirokko). Wegen der Großwetterlage im Norden von Korsika sind im Sommer auch Winde wie der Libeccio aus West/Süd-West wahrscheinlich.