Machen Sie Ihren Segeltörn im Dodekanes zum einzigartigen Abenteuer!

Boote mieten & Yachtcharter | Yachtico.com

Charterboote in: Dodekanes

Dodekanes

Im Revier des Dodekanes weht im Sommer der starke Nordwind Meltemi. Anfängern und Familien ist das Segeln in den Übergangszeiten zu empfehlen.

  • Mäßige Infrastruktur
  • Starke Winde
  • Viele Ankerbuchten
  • Saison: März bis Oktober
  • Mediterranes Klima

Der Dodekanes ist eine Gruppe von Inseln im Osten des Ägäischen Meeres, gelegen zwischen Kreta, den Kykladen und der türkischen Küste. Der Archipel zählt 200 Inseln (50 größere, 150 kleinere) und erstreckt sich halbmondförmig von Patmos im Norden bis nach Kasos im Süden. Neben den 12 Hauptinseln (Rhodos, Astypalia, Kalimnos, Karpathos, Kasos, Kos, Leros, Nissiros, Patmos, Symi, Tilos und Chalki) gehören zum Dodekanes noch einige kleinere Inseln, die alle recht nahe beieinander liegen. Die Landschaft ist überwiegend bergig mit einer kargen Vegetation. Die Küsten sind oft steil und stellenweise gibt es Strände und Badebuchten. Die Hauptstadt ist Rhodos, sie wurde 408 v. Chr. gegründet und liegt an der nördlichen Spitze der gleichnamigen Insel. Die Altstadt wurde 1988 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Sehenswürdigkeiten der Stadt Rhodos sind der Großmeisterpalast des Johanniterordens, die Suleiman Moschee, die Altstadtmauer, das Aquarium und der Hafen Mandraki.

Siehe auch: Segeln Ionisches Meer / Westgriechenland / Lefkas

Die Insel Kos liegt im Zentrum des Dodekanes und ist eine gute Basis für einen Segeltörn. Sie verfügt über eine der modernsten Marinas Griechenlands und bietet ideale Voraussetzungen für den angenehmen Yachtcharter Griechenland. Die Insel ist durch den Dodekanes-Cup bekannt und bei Seglern sehr beliebt. Diese Segelregatta wird mit internationaler Beteiligung jedes Jahr im Oktober ausgetragen. Neben Kos, gibt es auch auf Samos und Rhodos gute Yachtcharter-Möglichkeiten. Die drei Inseln bieten sich als idealer Ausgangspunkt an, weil sie über einen eigenen Flughafen verfügen und auch per Fähre von Athen erreichbar sind. Sportliche Crews können auch direkt von Athen oder Lavrion in den Dodekanes segeln, die Strecke beträgt 270 Meilen. Symi und Chalki gehören zu den schönsten Inseln des Segereviers. Wer seinen Segeltörn per Segelbootcharter von Rhodos aus startet, sollte einen Abstecher dorthin mit einplanen.

Segeln Dodekanes

In den Sommermonaten weht der Schönwetterwind Meltemi, der bei heißem Wetter eine angenehm kühlende Wirkung hat. Er kommt aus Nordwest und mit durchschnittlich 4 Bft. Man sollte ihn in der Hochsaison nicht unterschätzen, da er manchmal tagelang mit 8 Bft. und mehr blasen kann. Weniger erfahrenen Segelcrews könnte der starke Nordwind und die Wellenaktivität Schwierigkeiten bereiten. Im Süden der Insel Karpathos weht der Meltemi sogar über mehrere Wochen lang und pausenlos mit 5 bis 7 Bft. Deshalb ist es auch ein optimales Revier für Windsurfer.

Marinas und Häfen im Segelrevier Dodekanes 

Javascript is required to view this map.
  • Kalamaki Hafen
  • Skiathos
  • Kos
  • Pythagorio - Marina Aghia
  • Rhodos
  • Thira
  • Paros
  • Syros

Flughafen in der Nähe Dodekanes

  • Kos International Flughafen "Hippocrates“ nach Chalki harbor: 25,9 km, 52 Minuten
  • Athens International Flughafen Eleftherios Venizelos nach Kalamaki harbor: 33,9 km, 44 Minuten
  • Alexundros Papadiamantis international Flughafen (Skiathos) nach Skiathos: 2 km, 4 Minuten
  • Samos International Flughafen - "Aristarchos of Samos" nach Marina Aghia: 2,8 km, 3 Minuten
  • Rhodos International Flughafen, Diagoras nach Rhodos: 15,9 km, 28 Minuten
  • Syros Islund National Flughafen nach Syros: 2,3 km, 4 Minuten
  • Naxos islund national Flughafen nach Paros: 39,1 km, 1 Stunde und 11 Minuten
  • Sannachrini (Thira) Islund National Flughafen nach Thira: 7,2 km, 13 Minuten
Javascript is required to view this map.

Klima & Wetter in Dodekanes

Im Revier des Dodekanes herrscht mediterranes Klima. Weil der Sommer sehr lang ist, beginnt die Segelsaison schon im März. In den Monaten Juli und August steigen die Temperaturen weit über 30°C. Eine relativ niedrige Luftfeuchtigkeit macht die Hitze erträglich. In der Hochsaison ist das Segelwetter optimal. Von Mai bis September ist kaum Regen zu erwarten. Im späten Herbst sinken die Durchschnittstemperaturen selten unter 20°C und selbst im November kann man noch Baden gehen.