Mit dem Boot um die schönen Balearischen Inseln. Ibiza ist Segeln, Party und Urlaub!

Boote mieten & Yachtcharter | Yachtico.com

Charterboote in: Ibiza

Ibiza

Ibiza ist ein ideales Einsteiger-Revier. Die Charter-Saison geht von April bis Oktober.

  • Viele Ankerbuchten
  • Optimale Windverhältnisse
  • Einfaches Navigieren
  • Subtropisches Mittelmeerklima
  • Blauwasser-Segelrevier

Ibiza ist mit einer Fläche von 571 km² die drittgrößte Insel der Balearen. Die Insel liegt etwa 90 Kilometer östlich vom spanischen Festland entfernt. Ibiza bildet mit Formentera und zahlreichen kleineren, unbewohnten Inseln die Inselgruppe der Pityusen. Die Hauptstadt der Insel ist Ibiza-Stadt (katalanisch: Eivissa). Sie liegt an der Südostküste und wurde von den Phöniziern im 7. Jahrhundert v. Chr. gegründet. Das Stadtbild prägen die massiven Wehrmauern der mittelalterlichen Festungsanlage Dalt Vila, die unter Maurischer Herrschaft (9. bis 13. Jahrhundert) errichtet wurde. Die Altstadt von Ibiza-Stadt wurde 1990 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Ibiza ist ein relativ leicht zu befahrenes Segelrevier mit einigen Gelegenheiten für Yachtcharter und auch für weniger erfahrene Crews geeignet. Was die Navigation betrifft, gibt es keine großen Herausforderungen. Die Strömungen sind gering und den Einfluss der Gezeiten kann man vernachlässigen. Jedoch erfordert die Fahrt durch das Seegebiet zwischen Ibiza und Formentera besondere Vorsicht. Es gibt einige Felsen und Untiefen. Wer sich an der sicheren und verlässlichen Betonnung orientiert, hat keine Schwierigkeiten. Die Untiefe La Bota, ca. 1 Seemeile nordwestlich der Isla Es Vedra, ist eine bekannte, aber nicht gekennzeichnete Gefahrenstelle. Dicht unter der Wasseroberfläche befindet sich ein Felsen, der in jedem Fall großräumig umfahren werden muss.

Im Gegensatz zu den nördlichen Balearen-Inseln sind um Ibiza Windverhältnisse zu bemerken, die vom afrikanischen Festland beeinflusst werden. Die Winde kommen mehr aus südlichen und östlichen Richtungen und die Windgeschwindigkeiten sind allgemein niedriger. Es gibt den kühlen Poniente aus Südwest (2-5 Bft) und den Warmen Levante aus Südost (bis zu 8 Bft). Im Frühling und Herbst kann der Scirocco aus Süden aufbrausender sein und heftigen Seegang mit sich bringen. Im Allgemeinen ist von Oktober bis April das Risiko auftretender starker Winde am höchsten.

Marinas und Häfen im Segelrevier Ibiza 

Javascript is required to view this map.
 
  • Marina St. Eulalia
  • San Antonio harbour
  • Marina Botafoch

 

Segelrouten Ibiza

Will man bei Ibiza segeln findet man geschäftige Städte und ruhige Buchten entlang der zerklüfteten Küste. Wenn ihr eure Reise von der Marina Botafoch in Eivissa Stadt aus beginnt, könnt ihr in die lebendige pulsierende Atmosphäre im Zentrum von Ibiza eintauchen. Wenn man nach Norden segelt, kann man einen Abstecher an die weißen Sandstrände von Cala Llonga...mehr

Flughafen in der Nähe Ibiza

  • Flughafen Ibiza nach Marina St. Eulalia: 22,1 km, 24 Minuten
  • Flughafen Ibiza nach San Antonio Hafen: 19,7 km, 24 Minuten
  • Flughafen Ibiza nach Marina Botafoch: 8,6 km, 34 Minuten
Javascript is required to view this map.

Klima & Wetter in Ibiza

Ibiza ist ein ganzjähriges Segelrevier. Die Charter-Saison beginnt im April und geht bis in den Oktober. Die Insel hat das ausgewogenste Klima der Balearen. Im Frühjahr und Herbst liegen die Temperaturen zwischen 15 und 25°C. Bereits im April zeigt sich das sommerliche Wetter und hält sich bis in den Oktober hinein. Im Hochsommer liegt die durchschnittliche Tagestemperaratur bei 30°C und das Wasser ist 25°C warm. Die Winter sind kurz, mild, aber auch regnerisch, mit einer Durchschnittstemperatur von 12°C. Die sonnige Insel mit dem herrlichen Wetter und den meist moderaten Winden garantiert unvergessliche Segeltörns. Dank des mediterranen Klimas kann man auf Ibiza das ganze Jahr über Segeln.