Kroatien - das Traumrevier zum Segeln. Charterurlaub Dalmatien.

Charterrevier & Yachtcharter Kroatien | Yachtico.com

Charterboote in: Dalmatien

Dalmatien

Segelrouten Kroatien:

Lassen Sie sich für Ihren nächsten Yachtcharter Urlaub in Kroatien inspirieren. Folgenden Segelrouten in Dalmatien möchten wir Ihnen besonders empfehlen:

Segeln Kroatien / Dalmatien als Tipp für den Yachtcharter Kroatien

Ob Sie erfahrener Segler oder Organisator einer Gruppenreise zum Segeln ohne Segelschein oder für das Yachting auf dem Motorboot mit Skipper sind - bevor Sie in unserer Suchmaschine (Eingabe links oben) direkt den Yachtcharter in Kroatien buchen, sollten Sie sich von diesem Charterrevier mit unseren Tipps für den Törn überzeugen lassen. Denn die kroatischen Kornati-Inseln waren schon beliebt im ehemaligen Jugoslawien und sind jetzt in der Seglergemeinde bekannt für das Segeln in Kroatien mit bestens gewarteten Charterbooten und durchorganisierten Marinas entlang der Segelrouten zwischen den Inseln. Die übrigens immer beliebter und bekannter werden. Sie bilden die größte Inselgruppe des Adriatischen Meeres. Ideal für Segeltörns, denn sie erstrecken sich entlang der nördlichen Küste Dalmatiens zwischen den Ausgangshäfen der Start-Städte für den Segelboot-Charter wie Zadar im Norden und Šibenik im Süden. Die Kornaten bestehen aus zahlreichen, dicht beieinander liegenden Inseln und Inselchen. Etwa 150 Eilande in verschiedener Form und Größe liegen über ein Gebiet von 320 km² verstreut. Viele davon sind einen Landgang wert und darauf vorbereitet, Segler umfassend zu versorgen. Im Nordwesten befindet sich die Insel Dugi Otok, im Osten schließen sich Vrgada, Pašman und Murter an. Etwas weiter südlich liegt Kornat, die größte der Inseln, sie gab der Inselgruppe ihren Namen. Die Insel Dugi Otok (kroatisch für „Lange Insel“) trägt ihren Namen aufgrund ihrer geographischen Gestalt. An ihrer südlichen Spitze liegt einer der geschütztesten Naturhäfen der Adria - die Bucht Telascica. Hier kann man gut gesichert auf ca. 6 m Wassertiefe vor Anker gehen. Landschaftlich hat die Insel einiges zu bieten, wie z.B. den Naturpark Telascica und den Salzwassersee Mir. Beeindruckend sind die 150 m hohen Klippen, die an der zum offenen Meer gekehrten Seite steil ins tiefblaue Wasser stürzen. Von dort oben bietet sich ein wunderbarer Ausblick. Ein Teil der Kornaten wurde 1980 als Nationalpark unter Naturschutz gestellt. Zum Kornati-Nationalpark zählt auch das Meeresgebiet, das die Inseln umgibt. Felsen, Grotten, Höhlen, rote Korallen und viele verschiedene Fischarten verbergen sich in der Tiefe des Meeres. Die außerordentlich fischreiche Unterwasserwelt ist ein Paradies, vor allem für Taucher und Schnorchler. Die kurios geformten Inseln mit bizarrer Steilklippe und kahler Felswüste haben eine besondere Faszination. Trotz des kargen, wüstenähnlichen Panoramas gehören die Kornati-Inseln für viele Segler zu den Highlights im Segelurlaub an der kroatischen Küste. Die steinige Ödnis strahlt inmitten des smaragdblauen Meeres etwas Surrealistisches aus.

Erreichbarkeit Segelreviere Kornaten

Viele Billigflieger haben die Flughäfen der Region im Programm für Touristen aus Deutschland. Beispielsweise sind beim - unter Seglern bekannten - Flugpreisvergleich Idealo.de alle Fluggesellschaften von Deutschland zu den kroatischen Flughäfen gelistet. An den Flughäfen sind in der Regel auch in Deutschland bekannte Mietwagenanbieter zu finden. In maximal vier Stunden ist man in der Regel an jeder Marina. Noch billiger geht es stressfrei mit einer Busreise. In den  Sommermonaten gibt es direkte Linien von Deutschland nach Kroatien. Als spezialisierten Anbieter empfehlen wir unsere Partner-Agentur Busreisen24.com. Die Bus-Reise-Agentur vermittelt Fahrten zu den wichtigsten Städten für Segler an der kroatischen Küste. Ein Tagesreise muss aber eingeplant werden. Einfacher haben es die Segelfreunde aus den Alpen. Österreicher und Schweizer nehmen in der Regel das Auto und sind in einer Tageshälfte an der Adria, um die Segelyacht zu chartern. Wen verwundert es da, wenn der Yachtcharter Kroatien besonders in Österreich oder der Schweiz beliebt ist.

Sie können hier gleich direkt online buchen, um Ihren Segelurlaub als Yachtcharter Kroatien zu sichern. In drei Klicks zum Bootsurlaub. Einfach suchen, vergleichen und buchen.

Segeln Kornaten bereits für Yachtcharter-Anfänger

Navigatorisch weist das Segelrevier um die Kornaten keine großen Schwierigkeiten auf und eignet sich auch für Segelanfänger für den Yachtcharter Kornaten bzw. die Kornati-Inseln, die je nach Definition 125 oder umd die 150 Inseln beinhalten. Eilande, Buchten und karge Inseln bestimmen dieses Segelrevier. Hier ist das Ankern und der Landgang wie eine Landentdeckung, Der Hinweis sei dahingend erlaubt, dass man hier nach Lagerfeuer und Piknik jeglichen Zivilisationsmüll einsammeln muss, um ihn auf dem Schiff zu verstauen - egal ob Skipper, Yachtpeople, Mitsegler oder Eventcharterer. Hier finden Segler einen durch Inseln eingegrenzten Nationalpark vor, der schutzwürdig ist.

Die Sichtbedingungen sind gut, die Gezeiten haben einen geringen Einfluss und die Strömungsverhältnisse sind zu vernachlässigen. Trotz alledem erfordert das Navigieren ein besonderes Maß an Aufmerksamkeit. Derweilen man im Zickzack-Kurs und mit Schlängelmanövern zwischen den Inseln entlang segelt, kann die Orientierung schnell verloren gehen. Es ist notwendig jeden Fels auf der Karte sorgfältig abzuhaken. Zudem gibt es ein paar Untiefen, wie Unterwasserfelsen und Korallenformationen, auf die man achten sollte. Vorherrschende Winde sind der Maestral aus Nord-West, die Bora aus Nord-Ost und der Jugo aus Süd/Südost. Im Sommer beruhen die Winde überwiegend auf Thermik und wehen schwach bis mäßig. Es verläuft der klassische Wind-Rhythmus: nachts Landwinde (Maestral), tagsüber Seewinde (Burin). Die Bora, ein stürmischer und böiger Fallwind, ist im Segelrevier der Kornati-Inseln bei weitem nicht so tückisch wie in der Kvarner-Bucht. Dennoch sollte man vorbereitet sein und die kroatischen Wettervorhersagen verfolgen, um im Notfall rechtzeitig einen geschützen Hafen ansteuern zu können. Wichtiger Hinweis: bei extremen Verhältnissen bieten die Konoba-Buchten keinen ausreichenden Schutz für Segelyachten. Bei Jugo und vor allem bei Bora sollten Segler daher diese unsicheren Anlegestellen meiden. Die großen Häfen auf Zut und Piskera sind schnell erreichbare Zufluchtsorte und bieten Sicherheit.

Flughafen in der Nähe Dalmatien

  • Split Flughafen nach Rogoznica: 33,1 km, 37 Minuten
  • Split Flughafen nach Marina Agana: 5,5 km, 9 Minuten
  • Split Flughafen nach ACI Marina Trogir: 5,8 km, 9 Minuten
  • Split Flughafen nach Rogac: 52,7 km, 1 Stunde und 21 Minuten
  • Zadar Flughafen nach Murter: 74,3 km, 57 Minuten
  • Zadar Flughafen nach Preko: 21,3 km, 51 Minuten
  • Zadar Flughafen nach Zadar: 10,9 km, 18 Minuten
  • Zadar Flughafen nach Ugljan: 21,3 km, 52 Minuten
  • Rijeka Flughafen nach Punat harbor: 27,3 km, 29 Minuten
  • Brac Flughafen nach Baska Voda: 43,6 km, 1 Stunde und 15 Minuten
  • Brac Flughafen nach Makarska: 33,4 km, 1 Stunde und 1 Minute
  • Mali Losinj Flughafen nach Mali Losinj: 7,8 km, 10 Minuten
  • Mali Losinj Flughafen nach INA Cres Marina: 46,7 km, 47 Minuten
  • Dubrovnik Flughafen nach Zanachn harbor: 31,3 km, 38 Minuten
Javascript is required to view this map.

Klima & Wetter in Dalmatien

Gesegelt wird in den Kornaten zwischen den Monaten April und Oktober bzw. November. Das Wetter ist typisch mediterran und es gibt außergewöhnlich viel Sonnenstunden pro Jahr. Die Sommer sind lang, warm, überwiegend trocken und in der Regel nicht zu heiß. Wärmster Monat ist der Juli mit einer durchschnittlichen Temperatur von 23 °C. Die Wassertemperaturen bewegen sich zwischen 13°C im Februar und 24°C im August.