Törnvorschlag Toskana – Segeln Sie durch das Toskanische Archipel

Segeln im Nationalpark des Toskanischen Archipels

Nach der Legende entstand das Toskanische Archipel als die römische Göttin Venus Ihre Perlenkette im Ozean verlor. Beim Nationalpark des Toskanischen Archipels handelt es sich um den größten Nationalpark in Italien. Die seltene Umgebung der Inseln wird stark geschützt. Segler können die traumhaften Küsten von  Capraia, Elba, Giglio and Giannutri erkunden.

  1. Die Yacht am Hafen Marina di Scarlino in Puntone abholen
  2. Capraia – Versteckte Höhlen und Grotten
  3. Elba – Marciana Marina, Portoferraio & Porto Azzuro
  4. Giglio – Hafen Giglio, Campese & Giglio Castello
  5. Giannutri – Strände und Tauchen

 

Es stehen Ihnen verschiedene Yachthäfen in der Provinz von Livorno zur Auswahl. Wir empfehlen Ihnen jedoch Ihren Segeltörn in Puntone, am Yachthafen Marina di Scarlino, zu beginnen. Von hier aus können Sie in Richtung Capraia segeln und die zerklüftete, felsige Küstenlinie bestaunen. Sie können zwischen den Felsformation viele abgelegene Plätze, die nur per Boot zugänglich sind, zum baden finden. Elba ist die größte Insel der Kette und Marciana Marina, eine beliebe Touristendestination, besitzt einige herrliche Sandstrände. In Portoferraio können Sie Villa die Mulini besuchen. Napoleon hat dort während seinem Exil in 1814 gelebt. Marciana Marina, Portoferraio und Porto Azzuro sind alles wunderschöne Städtchen mit guten Restaurants und Kaffees auf der Insel Elba. Viele Restaurants servieren frische Meeresfrüchte und lokal produzierte Weine und Limoncello. Die Insel hat ebenfalls großartige Wander- und Radwege zu bieten. Der Yachthafen Giglio ist der einzige Hafen der gleichnamigen Insel aber in Campese, auf der anderen Seite der Insel, gibt es einen Ankerplatz sowie einen schönen Strand. Im Landesinneren befindet sich Giglio Castello, eine mittelalterliche, am Hügel liegende Ortschaft. Der Spaziergang durch die altertümlichen Straßen und Gassen ist eine großartige Erfahrung. 15 Kilometer von Giglio entfernt befindet sich die Insel Giannutri, die südlichste Insel des Archipels. Es gibt zwei Strände auf der Insel: Cala Spalmatoio und Cala Maestra. Die Insel ist bei Tauchern sehr beliebt, denn römische Schiffswracks liegen auf dem Grund und warten darauf erkundet zu werden.

Segelkonditionen

Das Toskanische Archipel besitzt ein mediterranes Klima und das Wetter während den Sommermonaten ist warm und luftig. Nichtsdestotrotz empfehlen wir diese Route nur erfahrenen Segler. Es können starke Winde vom Norden und Westen her aufziehen und auch Gewitter sind nichts ungewöhnliches.  Segler sollten auf Unterwasser-Strömungen und Unterwasser-Felsformation achten. Ein hohes Maß an Aufmerksamkeit ist gefragt!

Wichtig: Montecristo ist ein Naturreservat und alle Boote müssen einen Mindestabstand von 1 Seemeile zur Insel wahren. Pianosa ist ebenfalls ein Naturschutzgebiet und Boote sind in der Zone verboten. Segler, die nach Bastia auf Korsika segeln möchten, sollten darauf achten, eine Versicherung zu besitzen, welche in beiden Ländern gültig ist. Seien Sie darauf vorbereitet, alle nötigen Papiere am Hafen vorweisen zu müssen.

Marinas

  • Marina di Scarlino, Puntone
  • Rio Marina, Elba
  • Giglio Porto Marina

 

Lust auf das Tyrrhenisches Meer? Wir stellen Ihnen das Reiseziel Tyrrhenisches Meer vor.

Mit dem richtigen Boot in Ihren Traumurlaub: Alle Boote in der Toskana finden Sie hier.

 

Yacht Urlaub Reiseziele Törnvorschlägezurück: Törnvorschläge Übersicht

 

Yachtcharter Tuscany
stepmap.de: Create your own Seamap
StepMap