Segeln in Griechenland: Das Segelrevier im Mittelmeer

Segelrevier Griechenland  | YACHTICO.com

Charterboote in: Griechenland

Segelurlaub in Griechenland - Segeln entlang der griechischen Küste

Charter Revier Griechenland - eines der beliebtesten Segelgebiete im Mittelmeer mit Küstenlänge von 13.676 km - 1400 Inseln - Mediterranes Klima - Gute Charter-Infrastruktur- Fortgeschrittene Navigation

  • Segelsaison von April bis Oktober
  • Meltemi-Winde in verschiedenen Stärken

Segelrevier Griechenland - eine ausgezeichnete Charter-Infrastruktur

Griechenland liegt im Süden Europas und grenzt an Albanien, Mazedonien, Bulgarien und die Türkei und ist im Osten vom Ägäischen Meer, im Westen vom Ionischen Meer und im Süden vom Mittelmeer umgeben. Die 1400 Inseln, die zu Griechenland gehören, besitzen alle einen individuellen Charakter und haben gerade für Segler viel zu bieten. Griechenland ist ein riesiges Segelrevier und lässt sich mit einem einzigen Segeltörn nicht erkunden. Die Gewässer und die sagenhafte Inselwelt machen Griechenland zu einem der attraktivsten Segelreviere auf der Welt. Es gibt so viele Möglichkeiten, die vielen Inseln zu erforschen. Alle sind unterschiedlich, die Küsten sind abwechslungsreich und die Strände zum Teil schöner als in der Karibik. Hier findet jeder sein Urlaubsziel, sei es eine einsame Bucht oder belebte Promenaden für die Abendgestaltung. Neben dem Segelerlebnis können Geschichtsinteressierte die altertümlichen Ruinen und die mittelalterlichen Wunderwerke bei einem Landgang bestaunen. Überall gibt es Marinas und Liegeplätze entlang der Küsten.
Segeln in Griechenland ist im Vergleich zu Frankreich oder Kroatien noch günstig. Es gibt zwar nur wenige Marinas, dafür aber kleine Stadthäfen auf den Inseln. Diese verlangen zum Teil gar keine bis wirklich günstige Gebühren. Die Häfen liegen meist im Zentrum der kleinen Städte, von wo aus man ab Abend noch durch die Gassen schlendern, Souveniers kaufen oder griechische Spezialitäten in den Restaurants genießen kann.
Abenteuerlich Reisende haben die Möglichkeit, in den vielfältigen Landschaften Kajak zu fahren, zu tauchen, wandern und klettern. Auch Partygänger kommen in den trendigen Badeorten so richtig auf Ihre Kosten.

Griechenland - die beliebtesten Segelreviere

Die beliebtesten Segelreviere Griechenlands sind: die Ionischen Inseln, die Kykladen, die Saronischen Inseln, die Dodekanes und die Sporaden. Die Ionischen Inseln sind ideal für Segelanfänger. Korfu und Paxos sind die Hauptstartpunkte für den Charter im Segelgebiet. Weitere interessante Inseln der Gruppe sind: Lefkada, Kefalonia, Meganisi, Ithaca und Zakynthos. Diese Inseln sind von faszinierender Mythologie umgeben. Auf den Ionischen Inseln können sowohl lebhafte Badeorte wie auch traditionelle Fischerdörfer gefunden werden. Paros ist ein guter Ausgangspunkt, um die Kykladen zu umsegeln. Die Inseln Naxos, Mykonos und Santorini sind die beliebtesten Touristendestinationen dieser Inselgruppe. Kleinere Inseln, wie die kleinen Kykladen und Andros sind ruhiger und weniger bevölkert während der Sommermonate. Die besten Zeiten, um die Kykladen zu besegeln, sind Frühling und Herbst, da es im Juli und August zu starken Meltemi Winden von bis zu 8 Beauforts kommen kann. Athen ist der Ausgangspunkt um die Saronischen Inseln zu erkunden. Die griechischen Inseln Aegina, Poros, Hydra und Spestus sind von der Hauptstadt aus einfach erreichbar. Diese Inseln verfügen über Kieselstrände, malerische Häfen und sind sehr beliebt bei den Athenern, die am Wochenende der Hektik der Stadt entkommen möchten.

Odysseen zwischen Olympia und Olivenbäumen: Über 9000 Inseln zur Auswahl

Seine spezifische insulare Geografie hat Griechenland wie kein anderes Land in Europa geprägt. Bootsbau, Fischfang und Seefahrt gehören seit Jahrtausenden quasi untrennbar zur kulturellen DNA Griechenlands. Angesichts der somit praktisch in Fleisch und Blut der Griechen übergegangenen maritimen Natur- und Navigationskenntnisse und der See vor ihrer Haustür, gründeten sie schon früh Kolonien im gesamten Mittelmeerraum und in Kleinasien. Bis heute zeugen dort vielerorts zahlreiche Ruinen und archäologische Überreste sowie die überlieferten Sagen von den langen Reisen des Odysseus. Darüber hinaus ist Griechenland seit der Antike weltweit für seine architektonischen und philosophischen Leistungen hoch geachtet. Nicht zuletzt die über Griechenland Richtung Westen gelangten Olivenbäume von der einstigen Hochphase hellenischer Expansion und Inspiration. Heute hingegen besuchen neben Altertumsforschern vor allem Skipper, Angler, Surfer, Taucher und andere Wassersportler bevorzugt die insgesamt unglaublichen fast 14 000 Kilometer Küste des Landes. Die Sporadeninseln haben einige der besten Strände Griechenlands zu bieten. Sie kombinieren die kosmopolitische Kultur mit einem relaxten Lifestyle. Skiathos, Skopelos, Aloinssos und Skyros sind wunderschöne Segelorte. Nahezu nirgends sonst finden Sie eine derartig riesige Auswahl an Möglichkeiten für Segeltörns und Tauchgänge. Übereinstimmend zählen Segelfreunde aller Nationen die griechischen Gewässer zu einem der attraktivsten Segelreviere der Erde. Dieses lässt sich grob in die bei aller Unterschiedlichkeit sehr windsicheren Teilbereiche der nördlichen und südlichen Ägäis unterteilen. Zwar sind die Tausende und teils winzigen Inseln und Eilande Griechenlands von A wie Agathonisi bis Z wie Zakynthos nur zu einem Bruchteil (167) ganzjährig dauerhaft bewohnt, doch auch in den kleinsten kommunalen Stadthäfchen findet man in der Regel problemlos und unbürokatisch gegen erstaunlich geringe Gebühren einen schönen Liegeplatz. Marinas mit moderner Ausstattung gibt es jedoch nicht ganz so zahlreich. Dafür aber an den Südostseiten der meisten Inseln häufig gut geschützte natürliche Ankerbuchten.

Marinas und Häfen in Griechenland 

Javascript is required to view this map.

Segelrouten Griechenland

Vorschläge für Segelrouten in Griechenland. Lassen Sie sich für Ihre nächsten Segelurlaub in Griechenland inspirieren und schauen Sie sich die folgenden Segelrouten an, die wir Ihnen besonders empfehlen möchten:

Flughafen in der Nähe Griechenland

  • Athen Internationaler Flughafen
  • Rhodos Internationaler Flughafen
  • Korfu Internationaler Flughafen
Javascript is required to view this map.

Klima & Wetter in Griechenland

Griechenland verfügt über ein mediterranes Klima, und die Segelsaison dauert von April bis Oktober. Während der Sommermonate ist es heiß, trocken und sonnig. Die Temperaturen in Griechenland können im Landesinneren auf über 40°C ansteigen. Auf den griechischen Inseln und an der Küste Griechenlands betragen die Temperaturen jedoch um die 35°C. Der vorherrschende Wind ist der Meltemi, welcher je nach Segelgebiet verschiedene Windstärken aufweist. Der Meltemi weht in den Sporaden mit eine Stärke von 3-4 Beauforts vom Nordosten her.